Wie hilft mir Filmmarketing meine Ziele zu erreichen?

Es gibt enorm viele Arten von Filmen. Alle haben einen Zweck und verfolgen in der Regel ein Ziel - dem Zuschauer eine Botschaft zu vermitteln. Der Imagefilm ist wahrscheinlich die Genre, die am weitesten verbreitet ist. Dabei wird dieser Begriff mittlerweile nahezu inflationär verwendet. Doch was genau ist eigentlich ein Imagefilm? In diesem Blog-Beitrag erklären wir Ihnen, was ein Imagefilm ist, wie man ihn einsetzt und was dabei zu beachten ist. 

 

Was ist ein Imagefilm? 


Ein Imagefilm stellt in kurzer Zeit auf kreative und unterhaltende Art ihr Unternehmen, ihr Produkt, ihre Dienstleistung oder gar ihre Marke positiv vor und verbessert, wie der Name schon vermuten lässt, das Image und steigert die Popularität. Um ihre Zielgruppe richtig anzusprechen sollte ihre Botschaft authentisch und emotional vermittelt werden. Das eigentliche Ziel, das mit einem neuen Imagefilm erreicht werden soll, richtet sich nach dem Bedürfniss des Kunden und reicht von Kundengewinnung, über Imageaufbau bis hin zur Außendarstellung.

Wie setzt man einen Imagefilm ein? 

Ihr Kunde möchte sich ein Bild von Ihrem Unternehmen oder Produkt machen? Um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen, ist der Imagefilm die perfekte Lösung. Er unterhält und bringt dem Kunden ihr Unternehmen viel näher als es ein anderes Medium je könnte. Doch bei vielen versauert ein guter Film einsam auf einer Webseite oder im Eingangsbereich der Firma auf einem Bildschirm. Verstehen Sie das nicht falsch. Diese Arten der Ausspielung haben sicher ihre Berechtigung, zumal ein Imagefilm auf Ihrer Homepage sich positiv auf ihr Platzierung bei der Google-Suche auswirken kann. Sie sollten jedoch nicht die einzigen Verbreitungskanäle sein. Bereits bei der Ideenfindung ganz am Anfang der Produktion des Films sollten sich Gedanken über die Auswertung und Verbreitung des Endproduktes gemacht werden. Kinowerbung? Fernsehwerbung? Social Media? Die Art der Verbreitung hängt u.a. von diesen Faktoren ab:

- Budget
- Länge des Films 
- Zielgruppe

Meist ist die beste Lösung die verschiedene Ausspielungskanäle zu verknüpfen um möglichst viele Menschen zu erreichen. Für viele kleine und mittelständische Unternehmen ist die Produktion eines Films in der Regel mit verhältnismäßig hohen Kosten verbunden. Daher ist es umso wichtiger, dass das Potential optimal ausgeschöpft wird und die maximale Zuschauerzahl der gewünschten Zielgruppe erreicht werden. Ihre Social Media Kanäle spielen dabei eine zentrale Rolle. Es existieren über drei Milliarden Social-Media-Accounts und meist hat eine Person gleich auf mehreren Plattformen einen Zugang. Außerdem sind die Beiträge zunächst kostenlos und lassen sich mit verhältnismäßig wenig Budget im weiteren Verlauf an Menschen verbreiten, die Sie oder Ihr Produkt noch nicht kennen. Wir helfen Ihnen dabei und entfernen gemeinsam eine Strategie.


Was ist zu beachten?

Geben Sie die Produktion ihres Films in professionelle Hände. Dieser Film ist das Aushängeschild für Ihr Unternehmen. Daher sollten Sie hier auch nicht sparen. Ein guter Film kostet Geld. Stecken Sie sich daher Ihren finanziellen Rahmen ab und entscheiden sich dann für einen geeigneten Partner. Unterschätzen Sie die Kosten nicht. Die Gage einer professionellen Produktionsfirma beginnt je nach Teamgröße bei ca. 1500€ netto. Natürlich werden Sie jemanden finden der ihnen einen Film günstiger produziert. Doch die Qualität wird darunter leiden und nicht an die einer professionellen Imagefilmproduktion heranreichen. Auch sollten Sie den Zeitaufwand der gesamten Produktion nicht unterschätzen. Von der Ideenfindung über Konzeption, Dreh, Schnitt bis hin zur Abnahme vergeht einige Zeit. In der Regel benötigen diese Schritte bis zur Fertigstellung mehrere Wochen. 

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter und erstellen Ihnen passend zum verfügbaren Budget einen einzigartigen Film mit maßgeschneiderter Ausspielungsstrategie. Kontaktieren Sie uns!